Mittwoch, 11.04.2018, 20:00 Uhr


Phantom

Aula der Kooperativen Gesamtschule Gronau/Leine


Funny Money

PHANTOM (EIN SPIEL)

Schauspiel von Sarah Nemitz und Lutz Hübner (mit Einführung um 19.30 Uhr)

 

Topaktuelles Schauspiel mit Spaßfaktor und Tiefgang

Topaktuelles Schauspiel mit Spaßfaktor und Tiefgang: Kurz vor Ladenschluss entdecken die Angestellten einer Fast-Food-Filiale ein zurückgelassenes Baby. Was tun? Und wo kommt das Baby überhaupt her? War da nicht vor kurzem diese Roma-Frau im Laden? Schnell sind alle sich einig, das Kind kann nur von ihr zurückgelassen worden sein. Die Angestellten nennen sie Blanca und beginnen, aus ihrer eigenen Fantasie und den Bruchstücken, die sie über osteuropäische Arbeitsmigranten wissen, Blancas mögliche Geschichte zu erzählen. Und diese Geschichte entwickelt ein überraschendes Eigenleben …

Mit cleverer Balance aus gesellschaftsrelevanter Thematik, spannender Handlung und leichtfüßigen Dialogen ist Sarah Nemitz und Lutz Hübner mit „Phantom (Ein Spiel)“ ein höchst unterhaltsames Stück über Arbeitsmigranten – die „falschen“ Flüchtlinge, diejenigen, die sich selbst helfen müssen – und deutsche Vorurteile gelungen. Dabei weichen sie den einschlägigen Klischees nicht aus, sondern ermöglichen es dem Publikum immer wieder, die eigene Haltung neu zu bewerten. Über alle Voreingenommenheit hinweg wird das Stück zu einer packenden Geschichte über die Hoffnung auf ein besseres Leben und Überlebensstrategien von Menschen, die sich durchbeißen.

Inszenierung Alice Asper
Bühne und Kostüme Hannes Neumaier
Mit dem TfN-Schauspielensemble

 

 

--> Hier online Buchen

Mittwoch, 02.05.2018, 20:00 Uhr


Erwin Kannes - Trost der Frauen

Kooperative Gesamzschule Gronau, Am Bahnhof 2, 31028 Gronau


Funny Money

ERWIN KANNES – TROST DER FRAUEN (LETTERLAND)

Musical von Peter Lund und Thomas Zaufke (mit Einführung um 19.30 Uhr)

 

Diese Musicalkomödie kann es: Fesselnde Story, komische Charaktere, tolle Songs!

Melanie zerplatzt vor Glück. Ihre Zwillinge sind gesund, ihr Tom der attraktivste Mann der ganzen gepflegten Reihenhaussiedlung und alle Nachbarinnen neidisch auf sie. Wenn nur dieser frivole Brief nicht wäre. Der stammt von Erwin Kannes, diesem asozialen, arbeitslosen Schmarotzer, der so gar nicht ins aufgeräumte Letterland passt. Nachbarin Marie-Louise, genannt Malou, hat auch so einen geschmacklosen Brief erhalten. Kimberley aber nicht. Was die bebrieften und die unbebriefte gleichermaßen empört. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, aber Erwin kann es einfach mit den schicken Frauen! Und keine drei Tage später liegt in der heilen Letterland-Welt jeder mit jedem überkreuz und Erwin hat alle Hände voll zu tun, wieder alles zu recht zu rücken.

Fesselnde Story, komische Charaktere und tolle Songs: „Erwin Kannes – Trost der Frauen“ ist eine grandiose deutsche Musicalkomödie, bei der die agierenden Hausfrauen definitiv nicht „desperate“, aber dafür sehr gut bei Stimme sein werden: Machen Sie sich einen schönen Tag, besuchen Sie das „Land wo keiner weint, wo Tag und Nacht die Sonne scheint“ – das Letterland. Zum Schluss werden Sie froh sein, dass Sie nicht dort wohnen. Dabei scheint zu Beginn alles einfach perfekt zu sein …

Musikalische Leitung Andreas Unsicker
Mit der TfN-MusicalCompany und Live-Band

 

 

--> Hier online Buchen